MARANATHA - KOMM HERR JESUS
  Wahre Freude
 

 

Wahre Freude    Psalm 5, 12

 

„Es werden sich freuen alle, die auf Dich trauen, ewig werden sie jubeln, und

Du wirst sie beschirmen, und in Dir werden frohlocken, die Deinen Namen lieben.“

 

Das Wort Freude kommt viel in der Schrift vor.

Da ist die allgemeine Freude, die wir schon im Kinde sehen.

Freude über Gelingen, Gesundheit und schöne Erlebnisse.

Die größte aber, ist die Freude am Herrn, sie ist unsere Stärke.

Die Schrift befiehlt, allezeit fröhlich zu sein (Röm. 15, 13; Jes. 12, 4).

 

Die Art der Freude.

Sie gleicht nicht leuchtenden Seifenblasen, sondern ist bleibend (Joh. 15, 11).

Alle erfahren sie, die dem Herrn und Seinen Verheißungen vertrauen.

Sie ist beständig. Ewig werden sie jubeln.

Selbst im Elend wie Hiob war (Hiob 1, 21),

oder wie bei Paulus und Silas (Apg. 16, 25).

Sie ist nicht nur für gesunde, sondern auch für Leidenstage.

 

Der Gläubige hat das Vorrecht, allezeit fröhlich zu sein.

Das schrieb Paulus den Philippern (4, 4).

Unsere Freude soll gesehen werden.

 

Der Grund und die Ursache der Freude.

Sie ist ganz logisch.

Sie entspringt in Gott und Seinem Wort der Wahrheit.

Erlösung, Gemeinschaft,...

 

Der Ursprung unserer Freude.

Sie kommt vom Herrn selbst und ist reichlich in unsere Herzen ausgegossen worden.

Sie ist die Frucht des Geistes.

Je mehr wir den Herrn loben, umso mehr erfüllt Seine Freude unsere Herzen.

Jesus sagt: „Meine Freude gebe Ich euch.“

Und wiederum: „Ihr werdet euch freuen mit unaussprechlicher Freude“.

Je mehr wir die Gabe Gottes, Seinen geliebten Sohn erkennen dürfen,

umso mehr wächst die Freude am Herrn in uns.

 

Unsere Freude kommt aus dem Glauben.

Der Sünder, der am Kreuz das Heil erfasst, ist voller Heilsfreude.

Er glaubt an Jesaja 54, 8. „Mit ewiger Liebe habe ich dich geliebt.“

 

Aber weit mehr ist, dass die ganze Dreieinigkeit in uns wohnt (Joh. 14, 23; 1. Kor. 6, 9).

Wer sich über solche Gnadenerweisungen nicht freuen kann ist blind.

Wer sie aber erfasst hat völlige Freude.

 

Freude ist die Frucht des Geistes (Gal. 5, 22), ja mehr, ein Befehl (Phil. 3, 1; 4, 4).

Am größten wird unsere Freude sein wenn wir Den sehen werden,

der uns so geliebt hat (Offb. 1, 5. 6).

 
  Insgesamt waren schon 62621 Besucher (168801 Hits) hier! Copyright: Kopieren erwünscht!